Aktuell

Aktuell

Über 10'000 Entlastungsstunden geleistet

Au An der HV 2018 des Entlastungsdienstes Rheintal durften die Verantwortlichen des Vereins auf ein arbeitsintensives, interessantes und bewegendes Jahr zurückblicken. Präsidentin Irene Hutter freute sich sehr die 68 Mitglieder und Gäste anderer Institutionen im Restaurant Engel in Au begrüssen zu dürfen. Unter den Anwesenden befanden sich 33 aktive Betreuerinnen und Betreuer. Dazu konnte die Präsidentin acht neue Betreuerinnen willkommen heissen. In ihren Begrüssungsworten blickte sie auf ein Jahr mit Veränderungen, Entwicklungen und Neuausrichtungen zurück.
Der ED-Rheintal durfte bei 75 Familien/Klienten entlasten. 45 Betreuende (davon zwei Betreuer) haben 2‘507 Einsätze geleistet, das sind total 10‘247 Entlastungsstunden. Auch wurden 356 Nächte und sieben Wochenenden abgedeckt. Als wertvoll erklärte die Vermittlerin Elsbeth Specker, die Ermöglichung von Aussenkontakten für die Klienten der Institution Rhyboot. Pro Jahr finden zwei Zusammenkünfte der Betreuenden statt, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Dank diesen ERFA’s, die immer sehr gut besucht werden, findet unter den BetreuerInnen eine wertschätzende Verbundenheit statt. Die Vermittlerin bedankte sich bei den Betreuerinnen und Betreuer für ihr grosses Engagement, das sie mit sehr viel Herzblut ausführen. Der Kassabericht und das Budget wurden einstimmig genehmigt und der Kassierin verdankt.

Ehrungen
Seit zehn Jahren leitet Irene Hutter als Präsidentin mit viel Umsicht, Herzblut und Einfühlungsvermögen die Geschicke des Entlastungsdienstes Rheintal. Die Vize-Präsidentin, Franziska Stieger, bedankte sich von Herzen mit einem Geschenk für ihr überaus grosses Engagement.

Abschied Vorstandsmitglieder und Revisoren
Gaby Schläpfer gab nach 22 Jahren den Rücktritt bekannt. Sie war im Vorstand das Verbindungsglied zur Heilpädagogischen Schule. Nadine Stahel arbeitete vier Jahre als Verbindungsglied zur Institution Rhyboot im Vorstand mit. Die Präsidentin bedankte sich herzlich mit einem Geschenk für die geleistete Arbeit. Nach 25 Jahren trat Josef Baumgartner als Rechnungsrevisor zurück. Für seinen wertvollen Einsatz über so viele Jahre bedankte sich die Präsidentin bei ihm herzlich. Ebenso gab Revisorin Nina Bont nach vier Jahren ihren Rücktritt bekannt. Beide wurden für ihr Engagement geehrt und mit einem Geschenk verabschiedet.
Als neue Revisorinnen wurden Rita Engler, Altstätten und Cornelia Ritter, Hinterforst gewählt.
Als Mitglied der Arbeitsgruppe «Entlastungsdienst Ostschweiz» informierte Franziska Stieger, die Anwesenden im Anschluss an die HV über den Zusammenschluss der regionalen Entlastungsdienste zum Dachverein Entlastungsdienst-Ostschweiz.